15 Jahre durch dick und dünn

Einen Grund zum Feiern hatten wir diesen Monat in doppelter Hinsicht. Unsere alljährliche Neujahrsfeier nutzen wir immer, um allen Kolleginnen und Kollegen für ihre Leistungen und ihr Engagement zu danken. Dazu gehören auch Ehrungen für 10 und 15-jährige Betriebsmitgliedschaften. Dieses Jahr durften wir wieder 6 Kollegen dafür ehren: (von links) Sunaree Keller, David Dossou in Vertretung für Gerorgina (15 Jahre), Yadgar Jamal, Markus Wasserle, Osman Dervishi, Heidi Secerovic, Bianca Wasserle, Danko und Ljeposava Colic

Euch gilt unser größter Dank und Anerkennung für den treuen Einsatz und euer besonderes Engagement. Wir konnten uns immer auf euch verlassen: Ihr habt uns auch in den turbulenten Zeiten immer die Stange gehalten und alles dafür getan, unsere Kunden glücklich zu machen. Vielen herzlichen Dank dafür!

 

In der Ansprache rief ich nochmal die Highlights des vergangenen Jahres ins Gedächtnis und gab einen Ausblick auf die anstehenden Projekte für 2019 und darüber hinaus. Unser Fokus wird auf der sensorgestützten und bedarfsgerechten Reinigung liegen.

 

Mittlerweile kenne ich zwar nicht mehr jede einzelne Reinigungskraft, die neu eingestellt wird, aber alle, die bereits so lange dabei sind, kenne ich persönlich und erinnere mich an diverse Anekdoten. Zu jedem Kollegen erzählte ich daher einen kurzen Schwank über die vielen gemeinsamen Jahre. Für mich bietet sich immer der Vergleich an, die Firma ist wie eine große Familie. Mein Wunsch ist daher, dass wir noch möglichst lange zusammen wirken.

 

Gefeiert haben wir dieses Jahr beim „Hartl“ in Türkenfeld. Ein ganzer Saal für uns alleine. Mit rekordverdächdigen 200 Kolleginnen und Kollegen konnten wir unseren 15. Geburtstag feiern. Nach der jährlichen Pflichtunterweisung gab es das gemeinsame Abendessen und anschließend als Überraschung trat ein Unternehmerfreund von Markus auf, der uns ein Ständchen singen wollte. Am Ende waren es 10 Lieder von Oper über Rocksongs hin zur Ballade. Besonderes Highlight dabei war das selbst komponierte Lied über unser Unternehmen. Beim Lied „we are the Champions“ konnte sich fast keiner mehr auf dem Stuhl halten.  Die Stimmung war bombig, so dass sich anschließend ein gemeinsamer Tanz durch den ganzen Saal ergeben hat. Eigentlich ein kurdischer Traditionstanz, aber auch alle anderen Nationalitäten haben mitgemacht. Volkerverständigung a la Wasserle.