Arbeitnehmer und mehr

Die gesamte Unternehmensführung in der Gebäudereinigung Wasserle aus München ist darauf ausgerichtet, die Mitarbeiter zu Mitunternehmen zu machen. Letztes Jahr haben wird deshalb entschieden, dass wir unseren Mitarbeitern eine Beteiligung am Kapital der Firma anbieten. Damit wollen wir  erreichen, dass die Belegschaft es auch auf dem eigenen Konto spürt, wenn die Geschäfte – auch und vor allem durch ihren Einsatz – gut laufen. Zum andern wünschen wir uns, dass jeder Mitarbeiter sich als ein Teil von Wasserle fühlt. Und zwar über das hinaus, was Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Arbeitsvertrag geregelt haben.

 

Leidenschaft die sich auszahlt

Das Modell sieht „stille Gesellschafter“ vor. Der Mitarbeiter stellt dem Unternehmen einen bestimmten Betrag zur Verfügung und erhält dafür eine Verzinsung, die vom Erfolg des Unternehmens abhängt. Die Anleger erhalten zusätzlich vom Unternehmen einen Zuschuss zu ihrer Beteiligung, von dem keine Lohnsteuer und keine Sozialversicherungsbeiträge abgeführt werden müssen. Der gewährte Zuschuss der Wasserle GmbH ist genauso hoch wie die Einlage des Mitarbeiters, bis 360 Euro pro Jahr.

 

Ein Turbostart

2016, im ersten Jahr dieses Angebotes haben sich 30 Prozent der zeichnungsberechtigten Mitarbeiter für das Beteiligungsmodell entschieden. Zeichnungsberichtigt sind alle Kolleginnen und Kollegen, die mindestens ein Jahr sozialversicherungspflichtig im Unternehmen tätig sind.

 

Wir freuen uns, die Kapitalbeteiligung dieses Jahr wieder anbieten zu können und erhoffen uns sogar einen Anstieg der Anzahl an „stillen Beteiligungen“. Denn damit können wir unseren Dank und unsere Wertschätzung gegenüber allen Kolleginnen und Kollegen noch mehr zum Ausdruck bringen und es ist dann nicht mehr die Firma von Markus Wasserle, sondern die Firma von allen, die sich hier engagieren! Und dann gestalten sich Zusammenarbeit und auch Firmenntscheidungen noch partnerschaftlicher.