Einmal Kletterhalle exklusiv

 

Die Kreishandwerkerschaft mitsamt ihrer Vereinigung „Handwerk mit Herz“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindern aus dem Kinderheim in St. Alban/Dießen jedes Jahr einen Ausflug zu spendieren. Der Europapark Rust war bisher ein beliebtes Ziel. Dieses Jahr wollte man coronabedingt allerdings regional etwas unternehmen.

 

Die Kletterei in Kaufering war wegen der aktuellen Lage über den Sommer für Kunden geschlossen. Eine Ausnahme machte Betreiber Markus Wasserle, seines Zeichens Kreishandwerksmeister, dennoch für das Kinderheim St. Alban. Er lud die 40 Kinder zu einem Nachmittag in die Kletter- und Boulderhallen ein – auch Surfen war möglich. Vom Alpenverein Kaufering erklärten sich Barbara Letzner und Helmut Hohenadl bereit, die Gruppe ehrenamtlich als Trainer zu unterstützen. Sie boten ein Aufwärmprogramm an, erklärten die Sportarten, führten diese vor und sicherten bzw. unterstützten die Kinder an der Kletterwand. Von der Kletterei Kaufering boten sich Alexa Löffler, Nora Michaelis, und xxx ebenfalls ehrenamtlich an, die Kinder an der Surfanlage und beim Spielen auf dem Spielplatz zu betreuen. Eis und kühle Getränke gehörten natürlich auch dazu.

 

Rund drei Stunden dauerte der sportliche Teil des Nachmittags. Anschließend war der Hunger riesig und die Kinder ließen sich die selbstgemachten Hamburger aus dem Restaurant Edelweiß schmecken. Am Abend sammelte der Reisebus die müden, aber glücklichen Kinder wieder ein und brachte sie nach Hause. Nach wenigen Tagen erreichte die Kletterei ein selbstgebasteltes Plakat mit dem sich die Belegschaft und die Kinder sehr herzlich für den gelungenen Tag bedankten.