Frühjahrsputz – so gehen Sie ihn an

Der Winter ist vorbei, die ersten Frühlingsgefühle machen sich breit und Sie bereiten sich vermutlich schon (mit etwas Grauen) auf den bevorstehenden Frühjahrsputz vor. Ein gründliches Großreinemachen ist immer etwas aufwendig und mühsam, deshalb möchten wir Ihnen heute ein paar Tipps geben, wie Sie dieses alljährliche Unterfangen gut vorbereitet angehen und sich nicht vor der bevorstehenden Arbeit scheuen müssen.

 

 

Vom Entrümpeln und Ausmisten über Küche und Bad auf Hochglanz bringen, bis hin zur Teppichreinigung und dem Putzen der Fenster (wenn Sie wissen möchten, wie Sie Fenster streifenfrei putzen können, finden Sie mehr Informationen hier) – unsere Tipps helfen Ihnen dabei, den Frühjahrsputz gut organisiert und daher entspannt anzugehen.

 

Gute Vorbereitung ist alles

 

Damit der Großputz erfolgreich, und vor allem zügig, vonstattengehen kann, sollten Sie sich gut auf ihn vorbereiten. Das bedeutet:

 

  • Beobachten Sie die Wettervorhersage und wählen Sie einen geeigneten Tag für den Frühjahrsputz. Es sollte weder zu kalt sein noch regnen, damit Sie keine Probleme beim Fenster streifenfrei putzen bekommen und problemlos für längere Zeit lüften können.
  • Erstellen Sie eine detaillierte Checkliste mit allen auszuführenden Arbeiten und teilen Sie diese unter allen Beteiligten auf.
  • Kontrollieren Sie Ihre Putzutensilien und -mittel und stocken Sie gegebenenfalls auf.
  • Legen Sie bequeme Kleidung bereit, in der Sie sich gut bewegen können und die auch gerne schmutzig werden darf.

 

Gehen Sie systematisch vor

 

Putzen mit System ist bereits die halbe Miete. Hier ein paar Tipps, was Sie bei Ihrer Großputzaktion beachten sollten:

 

  • Zuerst wird aufgeräumt, ausgemistet und entrümpelt. Das gilt ebenso für Garage und Büro wie für den Kleiderschrank und die Küchenschubladen. Spenden Sie gut erhaltene Kleidung, die Sie nicht mehr brauchen, einem guten Zweck und verschenken Sie ausrangiertes Spielzeug oder Haushaltsgegenstände an Freunde und Bekannte.
  • Nach dem Aufräumen geht’s ans Putzen. Arbeiten Sie sich systematisch von Zimmer zu Zimmer vor; allerdings gewinnen Sie Zeit, wenn Sie ähnliche Arbeiten wie Fenster putzen oder das Entkalken von Haushaltsgeräten in einem Abwasch ausführen.
  • Setzen Sie beim Reinigen von Küche und Bad auf effektive Reinigungsmittel, gerne auch Hausmittel, die Ihnen die Arbeit erleichtern. Essig und Zitronensäure zum Beispiel sind unschlagbar in der Kalkbekämpfung und belasten die Umwelt nicht. Reinigen Sie den Grillrost mit Backpulver und machen Sie ihn startklar für die Gartensaison. Backpulver eignet sich auch zur Reinigung des Backofens sowie von Ceranfeldern.

 

  • Widmen Sie sich ebenso den Gardinen, Polsterbezügen und Teppichen in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus. Überprüfen Sie die Pflegeetikette der Vorhänge und Bezüge und waschen Sie diese, wenn möglich, in der Waschmaschine.

 

Sind Sie selbstständig oder gar Inhaber einer Firma? Auch Bürogebäude wollen regelmäßig gründlich sauber gemacht werden – jetzt ist also ein guter Zeitpunkt, auch dies anzugehen. Eine gründliche Büroreinigung beinhaltet unter anderem eine spezielle Bodenreinigung, Fensterreinigung sowie hygienisches Säubern von Möbeln und Einrichtungen. Lassen Sie sich von unseren Experten beraten und profitieren Sie von unseren umfassenden Angeboten.

 

Wenn Sie die oben genannten Punkte beachten, wird Ihnen das nächste Großreinemachen sicherlich etwas leichter fallen und Sie können den Frühling mit einem strahlend sauberen Zuhause gebührend begrüßen.