Gebäudereinigung aus München bewirbt sich um „Great Place to Work“-Auszeichnung

Längst vorbei sind die Zeiten, in denen Betriebe nur als Orte der sturen Arbeitsverrichtung dienten. Angesichts des Fachkräftemangels, der sich zunehmend verschärft, eifern viele Firmen um den Titel eines guten Arbeitgebers. Das Unternehmen wird – mit Hilfe kluger Maßnahmen – zum sozialen Gefüge, in dem sich Mitarbeiter wohlfühlen. Wir sind überzeugt davon, dass die Arbeitsplatzkultur nicht nur Wohlfühlfaktor ist, sondern sich auch auf den Erfolg eines Unternehmens niederschlägt

 

Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in 50 Ländern weltweit bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatz-, Vertrauens- und Unternehmenskultur unterstützt und damit die Zufriedenheit der Mitarbeitenden steigert.

Geprüft werden wir in folgenden Bereichen:

Wie hoch ist die Erlebte Qualität der Mitarbeiter in Bezug auf die Qualität und Attraktivität unserer Firma?

Wie erleben Mitarbeiter unsere Maßnahmen und Konzepten aus der Personal- und Führungsarbeit?

Beruht die Arbeitsplatzkultur in hohem Maße auf Vertrauen, Stolz und Teamgeist?

 

Great Place to Work® folgt der Erkenntnis, dass Unternehmen mit einer herausragenden Arbeitsplatzkultur zufriedene, motivierte und loyale Mitarbeitende haben, attraktiv auf Bewerber wirken, ihre Ziele effektiver erreichen und wirtschaftlich insgesamt erfolgreicher sind.

 

Wichtigstes Messinstrument ist dabei die Mitarbeiterbefragung, die in den kommenden Monaten durchgeführt wird. Dabei antworten die Kollegen anonym auf einen Fragenkatalog auf Basis international anerkannter Standards. Im Fokus der Befragung steht die Messung von Vertrauen, das die Mitarbeiter bei ihrer Arbeit empfinden.  Das Ergebnis gibt uns Aufschluss über die wahrgenommene Arbeitsplatzqualität. So deckt die Befragung Stärken und mögliche Handlungsfelder aus Mitarbeitersicht auf. Dadurch erhoffen wir uns zusätzliche Impulse zur Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur und eine weitere Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.

 

Gleichzeitig wird ein Kulturaudit stattfinden. Hier werden offene Fragen zu allen relevanten Aspekten der Personalarbeit gestellt, die eine erfolgreiche Arbeitsplatzkultur ausmachen. Dieser Teil ist zentral für die Auswertung der Arbeitgeberattraktivität. Die Gebäudereinigung Wasserle aus München erhält hierbei die Möglichkeit, die unternehmenseigene Maßnahmengestaltung detailliert darzustellen. Zentral für die Bewertung ist die Art und Weise, wie wir diese Bausteine in die Gestaltung ihrer Personalmaßnahmen einbaut und damit Arbeitsplatzkultur fördert.