Gebäudereinigung Wasserle als „Great Place to Work“ ausgezeichnet

Unternehmen als einer der besten Arbeitgeber der Größenklasse 50-250 Beschäftigte in Deutschland ausgezeichnet

Kaufering / Berlin, 18.2.2019

 

Die Wasserle GmbH ist beim Wettbewerb „Deutschlands beste Arbeitgeber“ von Great Place to Work als besonders guter Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Dies wurde vom Institut aktuell bekannt gegeben. Ausgezeichnet wurden Unternehmen, die ihren Beschäftigten eine besonders gute und attraktive Unternehmenskultur bieten und ihnen förderliche Arbeitsbedingungen zur Verfügung stellen. Die Auszeichnung steht für besonderes Engagement bei der Gestaltung einer vertrauensvollen Kultur der Zusammenarbeit.

 

Markus Wasserle resümiert: „Gerade, weil für mich das übergeordnete Ziel ist, die Gebäudereinigung als ein Unternehmen mit familiärem Klima zu führen, ist die Auszeichnung für uns Bestätigung und Ansporn zugleich, dass wir auf dem richtigen Weg sind und uns weiterhin dahingehend entwickeln können.“

 

Bewertungsgrundlage beim Wettbewerb war eine ausführliche anonyme Befragung unserer Mitarbeitenden zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen in Führungskräfte, Qualität der Zusammenarbeit, Wertschätzung, Identifikation mit dem Unternehmen, berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Darüber hinaus wurde das Management zu förderlichen Maßnahmen und Angeboten der Personalarbeit im Unternehmen befragt. Die Ergebnisse der beiden international bewährten Untersuchungsinstrumente (Befragung und Kultur-Audit) wurden 2:1 gewichtet, die Bewertung der Mitarbeitenden steht also im Vordergrund.

„Die Auszeichnung steht für ein glaubwürdiges Management, das fair und respektvoll mit den Beschäftigten zusammenarbeitet, für attraktive Arbeitsbedingungen und für einen starken Teamgeist im Unternehmen. Das ist ein zentraler Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg und die Bewältigung wichtiger Zukunftsaufgaben“, sagt Frank Hauser, Geschäftsführer beim deutschen Great Place to Work Institut bei der Preisverleihung.