Gebäudereinigung Wasserle reinigt Regenabfluss-Schächte in München

Das Berufsfeld des Gebäudereinigers ist vielseitig und spannend

Laub, Sand, Splitt und Müll werden bei Regen zwangsläufig in Münchens Sinkkästen, Schächte und Gullis gespült. Die Entwässerungsanlagen verstopfen und das Regen- und Schmelzwasser kann nicht mehr abfließen, was zum Volllaufen dieser Schächte und anschließend zur Überflutung von Gehwegen und Straßen führen kann.

 

Ein Gebäudereiniger oder eine Gebäudereinigerin hat ein vielseitiges Aufgabenfeld in ihrem/seinem Beruf. Neben klassischen Reinigungsaufgaben wie z.B. Fenster- und Jalousiereinigung, steigen manche von unseren KollegInnen auch in die Tiefe. Um sogenannte Schächte, die verteilt in der Innenstadt Münchens sind, zu reinigen. Diese werden durch ein normales Metallgitter abgedeckt, damit das Abfließen des Regenwassers ermöglicht wird.

Für diese Aufgabe müssen unsere KollegInnen der Gebäudereinigung die Blätter, sowie anderen Grobschmutz aus dem Wasser entfernen, zudem wird dann der Filter entfernt, wodurch das Regenwasser ungehindert weiterfließen kann. Anschließend wird der Filter wiedereingesetzt, während dieser Aufgaben steht oben ein weiterer Arbeiter der den schon bereits gesicherten Bereich in München bewacht, damit niemand in den Schacht stürzt.

Für diesen Auftrag wurden unsere KollegInnen mit rutschfesten Arbeitsschuhen, sowie auch mit einem falldämpfenden Seil ausgestattet, da manche dieser Schächte nur von Oben begangen werden können und diese bis zu 10 Meter tiefgehen. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass wir bei diesem Auftrag und ähnlichen aus ökologischen Gründen auf chemische Mittel verzichten.