Herbstzeit = Erkältungszeit? Das muss nicht sein!

Bei frischen Temperaturen und regnerischem Wetter wird bald wieder geschnieft und geschnupft, was das Zeug hält. Doch mit der richtigen Ernährung und ein paar cleveren Gesundheitstricks kann sich jeder vor einer unliebsamen Erkältung schützen.

Ein gesunder Weg, sich vor einer Erkältung zu schützen, ist, das Immunsystem über die Ernährung zu stärken. Gerade im Herbst und Winter sollten deshalb viel Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen: bunt und frisch. Manche trumpfen einige Lebensmittel mit regelrechten Virenkiller-Eigenschaften auf: Ingwer, Zwiebeln, Sanddorn, Holunder, rote Beete, Chili, Honig, Buttermilch.

 

Neben einer bewussten Ernährung gilt vor allem jetzt zur Erkältungszeit: Bewegung ist Pflicht, und zwar so häufig wie möglich an der frischen Luft. Spazierengehen, Walken, Joggen, Radfahren – jegliche Art körperlicher Aktivität fördert die Durchblutung und tut dem Immunsystem gut.

Regelmäßiges Händewaschen schützt vor einer Erkältung – immerhin lauern gerade auf Türgriffen, an Telefonhörern und Haltegriffen (z.B. in öffentlichen Verkehrsmitteln) viele Viren. Um einer Infektion vorzubeugen, sollte man sich zudem so wenig wie möglich mit den Händen im Gesicht berühren.

 

P.S.: Auch ausreichend Schlaf schöpft zusätzlich wertvolle Energie. Wir wünsche allen Kolleginnen und Kollegen gute Gesundheit!

 

 

Ob es an unseren guten Tipps liegt, oder an unserem jungen Altersdurchschnitt von 34 Jahren liegt (Deutschlanddurchschnitt in unserer Branche ist 43 Jahre), oder an unseren zahlreichen Angeboten, wie Firmensport im Rahmen von „Qualitrain“, unseren Gesundheitstagen oder der Möglichkeit, auch spontan einen Tag frei zu bekommen, wissen wir nicht genau. Sicher ist, dass wir mit einem Krankenstand von 2,9% erheblich unter dem Durchschnitt der Branche (5,8%) liegen.

Diese Ergebnisse liefert uns jedes Jahr das Arbeitsunfähigkeitsprofil, das uns freundlicherweise von der AOK zur Verfügung gestellt wird.

 

Bild: sigrid rossmann / pixelio.de