Job Rotation und was das mit Glasreinigung zu tun hat

In unserer Gebäudereinigung legen wir Wert darauf, unsere Glasreiniger über den Winter weiter zu beschäftigen, was in der Branche oft nicht üblich ist. Dies ist im Großraum München umso wichtiger, als das unsere Kollegen mit den Gehaltseinschnitten beim Arbeitslosengeld finanziell nur schwer klar kommen würden. Die moderne Architektur verbaut viel Glas – auch im Innenbereich. In der kalten Jahreszeit erbringen unsere Kollegen beispielsweise diese Reinigungsleistungen oder unterstützen die Sonderreinger bei anfallenden Tätigkeiten. Oft buchen Kunden Leistungen, die nur einmal jährlich erbracht werden sollen. Dies kann beispielsweise die Reinigung von Kellern und Speichern sein. Hierfür nutzen wir dann die Monate Dezember bis Februar.

 

Die wahre Leidenschaft der meisten Glasreiniger ist jedoch das „draußen sein“. Sie freuen sich schon jetzt auf das Frühjahr. Viele Aufträge für Glas- und Fassadenreinigungen für das kommende Jahr sind bereits bei uns eingegangen. Den Winter nutzen wir daher traditionell auch für die Personal- und Einsatzplanung dieser Abteilung. Ab Februar geht es dann bereits wieder um die Einarbeitung neuer Kollegen. Aufgrund unseres Wachstums werden wir ab 2018 ein weiteres Glasreinigungsteam mit fünf neuen Kollegen formen und beschäftigen, um Aufträge rasch, flexibel und termintreu abzuschließen. Sie werden vor Saisonstart in ihre Tätigkeit eingearbeitet, damit wir München ab März wieder gemeinsam von seinem Grauschleier befreien können.