Von Hamburg bis München – Deutsche Gebäudereinigungen tauschen sich bei uns aus

Büro-, und Tiefgaragen-, sowie Glas- und Fassadenreinigungen sind die sichtbaren Tätigkeiten eines Gebäudereinigungsunternehmens. Die Verwaltung von unseren 170 Mitarbeitern und rund 300 verschiedenen Objekten im Raum München, spielt sich dagegen im Hintergrund ab. Die Firma Landwehr mit ihrem Sitz in Wietmarschen – Lohne hat sich mit Ihrem Programm „L2“ auf Gebäudereinigungs-Firmen spezialisiert. Mit diesem Programm lassen sich Angebote und Rechnungen erstellen, Kunden und Mitarbeiter verwalten und die gesamte Lohnbuchhaltung durchführen. Seit rund 10 Jahren sind wir äußerst zufrieden mit der technischen Ausführung, sowie auch mit der persönlichen Seite: Uns stehen jederzeit kompetente Ansprechpartner zur Verfügung und die Firma Landwehr ist immer bestrebt, unseren Anforderungen als Kunden bestmöglichst gerecht zu werden.

 

Münchner Gebäudereinigung in den Anwenderkreis gewählt

Vorbildlich finde ich die Installation des Landwehr-Anwenderkreises. Das Unternehmen hat sich hierbei zum Ziel gesetzt, die deutschlandweiten Kunden aktiv in die Produktentwicklung einzubeziehen, permanent deren Optimierungsvorschläge zu prüfen und den spezifischen Bedarf der Kunden in der praktischen Anwendung zu erfahren. Hierzu wurden aus allen interessierten Kunden einzelne Vertreter in den Anwenderkreis gewählt. Sie bringen nun stellvertretend für alle Anwender ihre Erfahrungen in der Verwendung der Landwehr-Software ein, um die regelmäßige Evaluation sicherzustellen und das Programm stetig weiterzuentwickeln. Als Kunde wurde ich bereits 2010 in den Anwenderkreis gewählt und bin seither aktives Mitglied und nehme gerne an den Treffen, die zweimal jährlich stattfinden, teil. Um auch einen tatsächlichen Einblick in die jeweiligen anderen Firmen zu bekommen, habe ich vor einiger Zeit angeregt, die Treffen rotierend bei den Anwenderkreismitgliedern abzuhalten, was mittlerweile auch umgesetzt wird.

 

Gäste aus ganz Deutschland

Am Freitag fand der L2-Anwenderkreis in München bei der Gebäudereinigung Wasserle statt. Die Teilnehmer aus verschiedenen Regionen Deutschlands wurden am Vorabend von der Firma Landwehr zu einer Stadtführung in München mit anschließendem Abendessen im Hofbräuhaus eingeladen. Am nächsten Morgen haben sich die 7 Anwender und 3 Mitarbeiter von Landwehr zum gemeinsamen Arbeiten in unserem Unternehmen getroffen. Bereits im Vorfeld konnten Fragestellungen und Anregungen eingesandt werden. Die Mitarbeiter der Firma Landwehr zeigten Neuerungen in der Verwendung des Programmes auf und beantworteten ausführlich, mit großer Fachkenntnis, alle offenen Fragen. Diverse Anregungen der Kunden wurden notiert und befinden sich derzeit in der Prüfung, ob und wie diese umgesetzt werden können.

Nicht Konkurrenz sondern Marktbegleiter

Den Austausch mit anderen Gebäudereinigungsfirmen finde ich persönlich immer sehr bereichernd für alle Beteiligten. Wer hat welche Erfahrungen in bestimmten Themen gesammelt? Womit und warum genau wir positive Erfahrungen gemacht haben, empfehlen wir gerne den Kollegen: Beispielsweise haben wir von unseren Aktivitäten und den positiven Rückmeldungen im social Media Bereich berichtet. Bei Themen, in denen wir uns noch weiterentwickeln wollen, profitieren wir vom Wissen der anderen Gebäudereinigungsunternehmen. Insbesondere konnten wir uns von erfahrenen Kollegen beraten lassen, ob und welche Hubarbeitsbühne wir anschaffen könnten: 25 oder 30 Meter, gebraucht oder neu? Leasing oder Kauf?

 

Diese und weitere Gesprächsinhalte haben mir enorm weitergeholfen und ich bin fest davon überzeugt, dass sich das eigene Wissen vermehrt, wenn man es mit anderen teilt!