Liebes Jahr 2018,

das mit uns beiden fing ganz gut an. Reingefeiert hat die ganze Familie mit Knallerbsen und Wunderkerzen. Im Frühling hast du mich ins Silicon Valley geführt, was mir viele spannende Einblicke und zahlreiche neue Ideen eingebracht hat. Den Frühsommer über hast du mir einiges abverlangt und mich vor eine große Herausforderung gestellt: Neben meiner Rolle im Unternehmen, in der Familie und meinen Ehrenämtern, war ich noch Bauleiter in Vollzeit. Unser neues Bürogebäude in Gilching bei München musste grundlegend umgebaut und saniert werden, was ich nebenbei organisieren musste. Das war hart, aber wenn du denkst, ich schaff das nicht, hast du dich getäuscht.

 

Belohnt für diese Mühen hast du mich im Juli mit einer Delegationsreise nach China. Du hast mir wertvolle Kontakte beschert, authentische Einblicke in Land und Leute ermöglicht und mir auch wieder wertvolle Erkenntnisse geschenkt.

 

Im Herbst bekam ich ein Zeugnis von dir. Der Arbeitsunfähigkeitsbericht der Gebäudereinigung Wasserle gibt direkten Aufschluss über mein Führungsverhalten. Du hast es aber gut mit mir gemeint und eine 1,4 verpasst.

Anschließend wolltest du mich nochmal auf eine Probe stellen. Das Projekt Lagerhaltung hat mir einiges abverlangt. Es war anstrengend, langwierig und sicher wolltest du nur testen, ob mein Durchhaltevermögen ausreicht. Tja, den Gefallen aufzugeben, tu ich dir nicht. Wir haben es zusammen geschafft!

 

Ich danke dir sehr herzlich für alle die schönen Momente mit meiner Familie und meinem beruflichen Umfeld. Für jedes Mal, wenn du mich zum Lachen bringst und auch für die Steine, die mir in den Weg legst. Daraus kann ich dann nämlich immer was schönes Bauen!

 

 

Liebes Jahr 2019,

 

ich freue mich auf dich! Lass uns zusammen spannende 12 Monate erleben und die Chancen, die sich bieten nutzen.  Vielen Dank für alles, was du für mich vorgesehen hast.