Nach USA und China folgt im März 2020 Japan

 

Jedes Jahr macht sich eine Gruppe aus unserem Führungsteam auf den Weg in die weite Welt, um dort nach Neuerungen, Impressionen und spannenden Kontakten zu forschen. Die Wahl ist dieses Jahr auf Japan gefallen. Ein Inselstaat, der sowohl kulturell, als auch wissen- und wirtschaftlich von interessanter Bedeutung ist. Geplant während unserem 1-wöchigen Aufenthalt ist die Besichtigung historischer Orte, wie Hiroshima, Begehungen innovativer Firmen wie Toyota und das Erleben von Land und Leuten im Rahmen von Treffen mit „Locals“. Begleitet wird die Reise durch eine deutsche Reiseleitung, die durch ihre persönlichen Kontakte in das Land am pazifischen Ozean besticht.

Interessant wird auch das Getümmel um Tokio werden, wo dieses Jahr bekanntlich die olympischen Spiele ausgerichtet werden. Wir werden erleben, wie die Hauptstadt sich auf dieses Mega-Event vorbereitet und was wir davon lernen können.

Auflockerung während der eng getakteten Reise werden eine Food-Tour mit Sushi-Kunde oder die Besichtigung altehrwürdiger Tempelanlagen sein.

 

Die Erfahrung zeigt, dass vor allem der Austausch mit Mitreisenden das Erlebte vertieft. Schon letztes Jahr bei unserer Reise nach China, konnten wir einige Reiseplätze für Interessierte freigeben. Auch dieses Mal werden wieder 5 Menschen aus unserem beruflichen Umfeld teilnehmen. Davon sind 2 Plätze noch zu vergeben. Wer also Lust auf eine Bildungsreise der etwas anderen Art hat, den nehmen wir gerne mit. Start ist am 20. März, Rückkehr am 27.3. Anmeldung und Preis unter: 0176 15506500 oder unter markus@wasserle.de

Foto: mg-projects.at  / pixelio.de