Über den Umgang mit Maschinen

Im letzten Jahr ist viel Zeit, Energie und Geld in unseren Maschinen-Park geflossen. Alte Reinigungsmaschinen oder welche, die häufige Störungen aufgewiesen haben, wurden entsorgt. Dafür konnten zahlreiche neue, teilweise größere und leistungsfähigere Geräte der Firma Kärcher angeschafft werden. Dies dient zu eurer Arbeitserleichterung und ihr könnt damit perfekt saubere Ergebnisse für unsere Kunden erzielen.

Eine regelmäßige Kontrolle und insbesondere Pflege der Maschinen ist beim täglichen Arbeiten zwingend erforderlich. Die Reinigungsautomaten müssen nach der Benutzung sauber gemacht werden und auf Schäden geprüft werden. Und zwar unmittelbar von demjenigen, der sie benutzt hat. Dabei ist es wichtig, zu checken, ob der Schwimmerkäfig ganz ist, sowie die Mikrofaserwalze noch in Ordnung oder vielleicht einseitig abgenutzt ist. Ein besonderes Augenmerk muss auch auf Stromkabeln liegen, ob alle intakt sind.

Sollten euch Dinge auffallen, die defekt sind, gebt uns schnellstmöglich Bescheid. Wir kümmern uns um Ersatz. Macht euch dabei keine Sorgen: Wir stellen euch die Reparatur oder die Ersatzteile nicht in Rechnung! 🙂

Damit sorgt ihr für eine schnelle Behebung des Schadens und tut euch selbst einen Gefallen. Schade ist es dagegen, wenn wir nach einer Zeit in der Auswertung sehen, dass die Maschine nicht gefahren ist und wir erst auf Nachfrage erfahren, dass sie nicht funktioniert.

Wichtiger Hinweis: Nach jeder Benutzung müssen die Reinigungsautomaten ans Stromnetz angeschlossen werden. Ansonsten entlädt sich der Akku zu stark und das Gerät kann nicht mehr gestartet werden.
Fazit: Die Reinigungsmaschinen sind eine Arbeitserleichterung für euch. Bitte umsichtig damit umgehen, nach jeder Benutzung reinigen, Defekte sofort melden und immer an der Steckdose anschließen. Vielen Dank!