Vom Glück dort zu leben, wo andere Urlaub machen

Ich weiß, dieses Sprichwort ist schon ziemlich ausgelutscht. Aber gerade jetzt im August ist mir wieder deutlich geworden, wie schön wir es hier in unserer Region haben.

 

Dadurch, dass im Hochsommer sehr viele unserer Ansprech- und Kooperationspartner Urlaub haben, fällt auch auf meinem Schreibtisch weniger Arbeit an: Die Anzahl an Anrufen und E-Mails sinkt im August meist merkbar ab. Auch die Handwerksbetriebe, mit denen ich im Moment bezüglich unseres Bauvorhabens in Kontakt stehe, haben zum Teil Betriebsurlaub und somit dreht sich das Rad auch hier etwas langsamer. Durch diese Tatsache haben sich für mich ein paar freie Zeitfenster ergeben. An einem regnerischen Tag habe ich die Therme in Erding besucht und zwischen Solebecken und der „Black mamba“ Wasserrutsche gependelt. Dafür, dass ich sonst mit Freizeit fast überfordert bin, hat mir der Aufenthalt sehr gut gefallen.

 

Mit fünf Kindern ist es in den Sommerferien schier unmöglich, einfach so in den Tag hinein zu leben. Daher haben wir einen Plan erstellt, um für jede Wetterlage und jeden Tag das passende Ausflugsziel auswählen können. Hinterlegt sind die kleinen bis umfangreichen Aktivitäten auch immer mit einem Ziel, denn ich brauche für alles was ich machen soll, ein definiertes Ziel. Vom Museum „Mensch und Natur“ über den Skylinepark in Mindelheim und natürlich die zahlreichen Freibäder in der Region, war alles dabei. Diese Ziele wurden auch alle erreicht: Die Kinder haben spannende Erfahrungen im Bereich Naturkunde gesammelt und wissen, dass ein Sonnenstrahl von der Sonne bis zur Ende 8 Minuten Zeit braucht (Bildung). Sie trauen sich jetzt eine Achterbahn mehr in Skyline Park als letztes Jahr (Mut) und haben ihr Schwimmabzeichen erfolgreich absolviert (Selbstbewusstsein).

 

Mit diesem Motto, erst die Ziele und dann die Maßnahmen dafür zu definieren, bin ich immer sehr gut gefahren. Denn für Aktivitäten ohne jegliches Ziel ist mir die Zeit zu schade und ich kann mich dafür nicht motivieren.

 

Ich war jedenfalls sehr positiv überrascht, wie viele verschiedene Möglichkeiten die Region zwischen Allgäu, Alpen, München und Augsburg so bietet. Das hat mir noch mehr verdeutlicht, wie glücklich wir uns schätze können, im Landkreis Landsberg zu leben – dort wo andere Urlaub machen.