Wenn Wünsche wahr werden

Vor 2 Jahren habe ich mit Rainer Wälde einen Positionierungsworkshop durchgeführt. Dazu wurden mir 70 Fragen gestellt und als Ergebnis kamen ein Claim „für mich steht immer der Mensch im Mittelpunkt“, sowie  die Einführung eines wöchentlichen Blogs heraus.

Das Ziel des Workshops war, festzulegen, wie ich mein Münchner Gebäudereinigungsunternehmen  und mich authentisch öffentlich darstellen kann. Deshalb wurden aus meinen Antworten 100 schlagkräftige Zitate als Überschriften entwickelt, zu denen ich jede Woche einen Artikel schreibe.

Meine persönlichen Themen sind die Gesellschaft, Fachliches aus der Gebäudereinigungsbranche, Ehrenamt und Familie. Heute ist mir folgende Überschrift aufgefallen:

Warum ich von einer Wohnung im Gewerbegebiet träume

Vor 2 Jahren habe ich davon tatsächlich noch geträumt und hätte mir auch nie träumen lassen, dass dieser Wunsch so schnell in Erfüllung geht. Der Rohbau dafür steht schon und wir sind bereits mit dem Innenausbau beschäftigt. Das Gebäude entsteht am Ortsrand von Kaufering und die Wohnung ist im 2. OG mit Blick Richtung grüne Wiesen und prächtige  Alpen. Im 1. OG findet die Gebäudereinigung Wasserle Platz für ihre Verwaltung und im Erdgeschoss befinden sich ein Restaurant und Sanitäranlagen. Privathaus und Firma unter einem Dach zu vereinen hat sich bereits vor vielen Jahren bewährt, als ich unser erstes Haus mit angeschlossenem Büro gebaut habe. Leider wurde mittlerweile der Platz zu klein und wir haben ein Büro in München angemietet. Jetzt freue ich mich umso mehr, Familie und Firma auch wieder physisch zu vereinen.

 

Das Spezielle an Gewerbegebieten ist die umgebende Bebauung. Mich faszinieren die vielen Gebäude, in denen oft rund um die Uhr gearbeitet wird. Das motiviert mich, ebenfalls aktiv zu sein. Außerdem sind die Komplexe meist groß. Ich spreche ja immer vom „groß denken“. Umfeld prägt bekanntlich, und eine große Umgebung erleichtert das groß denken. Zusätzlich konnten wir bereits mit einigen Nachbarn Geschäftsbeziehungen aufbauen: Kino, Druckerei, Markthalle – alle stellen Dinge her, die wir benötigen. So stärken wir Nachbarschaft und heimische Wirtschaft zugleich.