Wir unterstützen das Projekt: Stark im Beruf

Im Bundesprogramm „Stark im Beruf-Mütter mit Migrationshintergrund steigen ein“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kooperieren wir als „Gebäudereinigung Wasserle“ mit dem AWO-Mehrgenerationenhaus. Ziel ist die Förderung von Maßnahmen zur nachhaltigen Integration von Müttern mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt.

 

Bei der Beschreibung des Projekts heißt es: Die Kooperationspartner vereinbaren eine vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit mit den folgenden Zielen: Die Damen werden in beruflicher Hinsicht beraten und bei ihrer Berufsorientierung unterstützt. Sie werden geschult in der Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit und wir sind behilflich bei der Vermittlung in Qualifizierung und Praktika sowie Heranführung an den ersten Arbeitsmarkt.

 

Wir als Gebäudereinigung Wasserle setzen auf Mitarbeiterbetreuung in unserem Unternehmen und kümmern uns vielfach sogar um Wohnung, Kita oder ärztliche Begleitung, damit unsere Kollegen den Kopf frei haben, um gute Arbeit zu leisten. Unsere Philosophie dahinter ist eigentlich ganz einfach: „Ist das Privatleben geregelt, funktioniert auch das Berufsleben“.

Da meine Frau Bianca selbst lange Jahre in der Pflege gearbeitet hat, konnte sie die Sorgen und Nöte von Frauen, die wieder in den Beruf einsteigen, hautnah mitbekommen. Empathie und Verständnis füreinander sind in diesem Bereich zwei wichtige Voraussetzungen, um den Einstieg erfolgreich zu meistern. Beides bringen sowohl wir als Unternehmen, als auch die Kolleginnen des Mehrgenerationenhauses um Margit Däubler, in das Projekt mit. Wir freuen uns jedenfalls auf eine gute Zusammenarbeit.