Worin liegt der Sinn unseres unternehmerischen Handelns?

In meinem heutigen Blog möchte ich Euch einen Film empfehlen der mich sehr bewegt hat. Aufmerksam geworden, auf die „stille Revolution“, bin ich durch Ralf Schnabel mit dem ich den Film von und mit Bodo Jansen beim Münchner Cosmic Filmfestival angesehen habe.

Brauchen wir Know-how oder vielleicht auch Know-why? Woher nehmen wir den Mut für große Veränderungen und wo bleibt der Mensch dabei? „DIE STILLE REVOLUTION“ – der Kinofilm zum Kulturwandel in der Arbeitswelt gibt Antworten auf diese Fragen und weitere tiefe Einblicke auf einer Reise, die zukunftsorientierte Unternehmen nun nach und nach antreten.

Der Film zeigt im dokumentarischen Stil am Beispiel von Upstalsboom, wie der Wandel von der Ressourcenausnutzung hin zur Potentialentfaltung gelingen kann. Er beleuchtet, wie das Thema „Kulturwandel in der Arbeitswelt“ gesellschaftlich zu verankern ist und gibt dem Zuschauer individuelle Impulse und Mut, etwas zu verändern. Im Gespräch mit Bodo Janssen konnte ich einige Parallelen mit der Gebäudereinigung Wasserle feststellen.

 

„Der Upstalsboom Weg“ ist zu einem Synonym für eine Unternehmenskultur geworden, die auf Werten basiert. Hierbei spielt das Thema „Freiheit“ eine zentrale Rolle. Jeder soll bei seiner Arbeit die Freiheit haben, sich persönlich weiterzuentwickeln und sich für das einzusetzen, was ihm wichtig ist.
Bei der Gebäudereinigung Wasserle aus München zeigt sich das an folgenden Beispielen: Jeder Objektleiter entscheidet bei Ausgaben bis 500 Euro frei, ob diese getätigt werden. Die Reinigungskraft entscheidet frei, ob ein Mehrbedarf besteht und erfüllt wird. Bei Treppenhäusern können unsere Mitarbeiter frei entscheiden, zu welcher Uhrzeit diese gereinigt werden.

 

Im besten Fall bietet das Unternehmen jedem Einzelnen die Möglichkeit, sich persönlich weiterzuentwickeln. Dies führt auch zu selbstorganisierten Teams und weiteren Synergien. Wirtschaftlich gesehen kann sich dies auch bemerkbar machen, beispielsweise durch den Wegfall von Positionen.

 

In unserer täglichen Zusammenarbeit orientieren wir uns an Leitsätzen wie „Wir lieben unsere Arbeit und kommen als Team gemeinsam zum Erfolg“,

 

„Der Upstalsboom Weg“ ist ein Weg ins Unbekannte – und bereitet Freude, da er unsere Arbeitswelt komplett wandelt. Er fordert uns aber auch immer wieder heraus, unsere gewohnten Abläufe und Denkweisen zu hinterfragen. Dies geht nicht immer, ohne die persönliche Komfortzone zu verlassen und Risiken einzugehen.

Wir wünschen uns, auch andere Menschen in Unternehmen zu inspirieren und zu ermutigen, ihren ganz eigenen Weg des Wandels zu gehen.
Der Film läuft noch eine Zeit lang in Kinos in München und Augsburg. Wenn Ihr den Film gesehen habt, würde ich mich über ein Feedback von Euch dazu sehr freuen. Schickt mir gerne eine Mail oder ruft mich an, dann tauschen wir uns dazu aus.